Jivamukti2022-07-07T22:24:27+02:00

Jivamukti

Jivamukti Yoga ist eine moderne, dynamische körperliche Praxis, die weitere yogische Techniken mit Philosophie und spirituellem Aktivismus verbindet – immer mit der Idee vor Augen, den Schülern die Philosophie des Yoga in seiner Ganzheitlichkeit zu erklären. Die Jivamukti Methode basiert auf der Annahme, dass Yoga nicht allein aus der Asana Praxis besteht, sondern ebenso mit dem Verständnis einhergeht, ein mitfühlendes und liebevolles Leben gegenüber allen Lebewesen zu führen. Die Grundgedanken des Jivamukti Yoga werden durch fünf Säulen ausgedrückt, die die Basis des Jivamukti Yoga bilden. Jivamukti Yoga Lehrer:innen füllen diese Säulen mit Leben und geben diese über ihren Unterricht an die Übenden weiter.

Die Jivamukti Methode basiert auf der ursprünglichen Bedeutung des Sanskrit-Wortes Asana was wörtlich übersetzt „Sitz“ bedeutet. Jivamukti Yoga zitiert Patanjalis Yoga-Sutra, „sthira sukham asanam“, das besagt, dass die Asana (der Sitz, oder im übertragenen Sinne unsere Verbindung zur Erde) stets sthira (beständig) und sukham (freudvoll) sein sollte. Es geht in der körperlichen Asana Praxis um unsere Verbindung, unsere Beziehung zur Erde, die nach Harmonie und Einklang mit ihr und ihren Lebewesen strebt.

“Lokah samastah sukhino bhavantu”

Die 5 Säulen von Jivamukti

Ahimsa

Gewaltlosigkeit

Ein mitfühlender Lebensstil, der sich auf die Umwelt und alle Lebewesen bezieht.

Bhakti

Hingabe

Zu lernen sich in Demut einer Sache liebevoll hinzugeben. Anzuerkennen, dass das Erfahren und Erleben des großen Selbst das Ziel aller Yogapraktiken ist erweitert unser Bewusstsein. Bhakti kann durch Chanting, das Setzen einer allumfassenden Intention oder andere hingebungsvolle Praktiken erfahrbar sein.

Nada

Klang

Klang. Körper und Sound lernen sich durch die Yoga-Praxis miteinander zu verbinden. Die Entwicklung eines Klang- und Schwingungskörpers und -geistes durch genaues hin- und zuhören.

Dhyana

Meditation

Das Verständnis davon, die Gedanken zur Ruhe zu bringen und sich weniger mit ihnen zu identifizieren. Über die Praxis der Meditation schaffen wir eine Verbindung zum Inneren.

Shastra

Studium

Erklärung und Vermittlung der unterschiedlichen yogischen Schriften, durch das Sanskrit-Chanting von Mantras auf dem Harmonium und durch Lesen des Fokus des Monats.